Nora Klein - Fotografieausstellung auf der Burg Creuzburg

Die junge Künstlerin Nora Klein hat sich dafür mit ihrer Heimat Thüringen befasst. Nachdem sie 10 Jahre in Neuseeland, Südostasien, Dänemark und anderen Städten in Deutschland gelebt hat, war für Nora Klein die Auseinandersetzung mit dem Thema Heimat besonders faszinierend.

Spannend dabei ist, dass Nora Klein Einblick in persönliches Erleben gibt. Die mit den Fotografien zur Ausstellung inszenierten Räume machen mit den Momentaufnahmen und den fotografischen Reihen ihre Spurensuche und die Selbstbefragung auf dem Weg „Zurück“ sichtbar. Sie arbeitet mit der analogen Kamera und verwendet für dieses Thema auch Negative ihres Großvaters, Hans-Joachim Klein, aus den 1950er Jahren.

Die Ausstellung fördert den kulturellen Dialog und die Auseinandersetzung mit der Frage um den Heimatbegriff und die Frage nach heutigen Lebensformen.
Sie lotet die Grenzen visualisierbarer Befindlichkeiten aus und erweitert den Begriff des Fotografischen um die Dimension des unmittelbar räumlich Erlebbaren, sie verbindet auf besondere Weise Zeit und Raum.
Sowohl die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen als auch die Thüringer Staatskanzlei unterstützen dieses Projekt.

Die Ausstellung ist bis zum 27. November 2016 geöffnet.

zuruck nora klein web

Die Ausstellung „Der Elisabethzyklus – Malerei und Zeichnung“ der Bremer Künstlerin Dagmar Calais ist mit Gemälden, Acrylzeichnungen und Environment-Objekten dem Leben und Wirken der Heiligen Elisabeth gewidmet und steht im ursächlichen Zusammenhang mit den Reflexionen und kulturgeschichtlichen Überlieferungen zur Stadtgeschichte Creuzburgs.

Die Ausstellung war vom 21.06. bis 06.10.2013, Galerie im Museum Burg Creuzburg zu sehen.

 

Sie können eine virtuelle Tour durch die nun nicht mehr vorhandene Ausstellung unternehmen, wenn Sie auf folgenden Link klicken:

 

Elisabeth-Zyklus

Dagmar Calais, Cluny, 2003