Nicht aus der Brunst einer fliegenden Liebe. Über das kurze Lebensglück der Elisabeth, Gräfin zu Mansfeld und Herzogin zu Sachsen (1566–1596)

In Vorbereitung der 850-Jahr-Feier der Burg Creuzburg hat der Burg- und Heimatverein Creuzburg e. V. eine thematisch breit angelegte Vortragsreihe ins Leben gerufen. Ich habe dazu am 4. Oktober 2019 einen Vortrag beibringen können. Der gesprochene Text „Nicht aus der Brunst einer fliegenden Liebe. Über das kurze Lebensglück der Elisabeth, Gräfin zu Mansfeld und Herzogin…

Open Air Konzerte auf der Creuzburg! NEUE TERMINE!

ACHTUNG! Neue Konzerttermine Die Konzerte von 2020 wurden um 1 Jahr verschoben und finden 2021 statt. Die genauen Daten,  soweit schon vorhanden, finden Sie unten. Bereits gekaufte Eintrittskarten für 2020 behalten ihre Gültigkeit. Karten für alle Konzerte sind ab sofort in der Touristinformation Creuzburg (Tel.: 036926-98047, E-Mail: tourismus@creuzburg.de) erhältlich. Aktuelle Termine 16.07.2021 Burg Creuzburg, Open…

Creuzburg ist als Stadt 800 Jahre alt

Bereits aus der Bronzezeit lassen sich Siedlungsspuren im Creuzburger Raum nachweisen (2. Jahrtausend v.u.Z.). Wer auf der alten Scherbdaer Straße von Creuzburg nach Scherbda wandert, kann sich Überreste von fünf Hügelgräbern ansehen oder Bronzeschmuck im Burgmuseum. Sie stammen aus der mittleren Bronzezeit (1600 bis 1200 v.u.Z.) und zwei dieser Hügel wurden 1899 von Prof. Dr.…

Wiedereinweihung der Nicolaikirche nach dem großen Brand von 1765 in Creuzburg

Vor 230 Jahren – 22.10.1786 – Wiedereinweihung der Nicolaikirche nach dem große Brand von 1765 in Creuzburg von Karl-Heinz Michel, Burg- und Heimatverein Creuzburg Wie schon berichtet, kam es am 27. März 1765 zum größten Brand dieses Jahrhunderts aus Leichtsinn im Umgang mit Schwarzpulver durch den jungen Johannes Andreas Köhler, der das Pulver in ein…

Das Creuzburger Salzwerk

Ehemalige Saline Wilhelmsglücksbrunn       Erste gesicherte Nachrichten über die Creuzburger Saline stammen von einer Urkunde aus dem Jahre 1426. Vier Creuzburger Bürger erhielten von Landgraf Friedrich dem Friedfertigen von Thüringen die Siederechte. Die ehrsamen Bürger Curt Grefen, Hans Koche, Hans Schroter und Theoderich Tolden von Stein erhalten den Salzborn des Feldes zu den…
Menü